Blog

Geschrieben von

Transparenzregister

Mit dem am 26.6.2017 in Kraft getretenen neuen Geldwäschegesetz wird in Deutschland ein sogenanntes Transparenzregister eingeführt. Das Transparenzregister soll die natürlichen Personen in sogenannten Vereinigungen erfassen, die mehr als 25% Kapital- oder Stimmrechtsanteile in den Vereinigungen haben. Vereinigungen in diesem Sinne sind zum Beispiel Kapitalgesellschaften, Vereine, rechtsfähige Stiftungen und OHGs und KGs. Trusts und trustähnliche Rechtsgestaltungen und Treuhänder von nicht rechtsfähigen Stiftungen und ähnlichen Gestaltungen zählen ebenso dazu.

Fakt ist jedenfalls, dass bis auf wenige Ausnahmen diese Vereinigungn bis zum 1.10.2017 Identitätsangaben zu den genannten natürlichen Personen (sog. wirtschaftlich Berechtigte)  und auch Angaben zu Art und Umfang des wirtschaftlichen Interesses im Transparenzregister abgeben müssen, sofern nicht Ausnahmeregelungen gelten oder diese Daten schon in anderen öffentlichen Registern (z.B. Handelsregister oder Vereinsregister) vorliegen. Verstöße gegen Transparenzpflichten sind mit empfindlichen Geldbußen von bis zu 100.000 Euro belegt, können aber in Einzelfällen auch noch weit darüber hinausgehen.

Search

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Wir nutzen verschiedene Cookies und andere Tracking-Technologien, um unser Internetangebot für unsere Nutzer möglichst attraktiv zu gestalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit Klicken (OK) stimmen Sie der Nutzung zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen